Hundefotografie Tipps für den Sommer gegen Hechelfotos_zuckerundzimtdesign.com

Gerade im Sommer entstehen leider schnell unschöne Hundefotos mit starkem Hecheln. Man hat schon das PERFEKTE Foto im Kopf, aber auch wenn das süße „Grinsen“ manchmal ganz niedlich ist, passt es leider nicht immer, wenn die Hundezunge ständig present ist. Das kann schon echt ärgerlich sein. Deshalb habe ich für euch ein paar Tipps zusammengefasst wie man Fotos mit starkem Hecheln eher vermeiden kann.

Hier gibt es jetzt meine persönlichen Geheimtipps für schönere Hundefotos im Sommer:

1. 𝗗𝗲𝗿 𝗳𝗿ü𝗵𝗲 𝗩𝗼𝗴𝗲𝗹 𝗳ä𝗻𝗴𝘁 𝗱𝗲𝗻 𝗪𝘂𝗿𝗺 (𝗼𝗱𝗲𝗿 𝘀𝗰𝗵𝗶𝗲ß𝘁 𝗯𝗲𝘀𝘀𝗲𝗿𝗲 𝗙𝗼𝘁𝗼𝘀): Hecheln kannst du sehr gut vermeiden, in dem du (leider) früh aufstehst und kurz nach Sonnenaufgang die Fotos machst. Dann ist es noch angenehm kühl und auch das Licht ist einfach toll!

2. 𝗟𝗮𝘀𝘀𝘁 𝗲𝘂𝗰𝗵 𝗭𝗲𝗶𝘁!: In der Regel muss man zu seiner Fotolocation etwas laufen. Macht vor dem fotografieren erstmal eine kleine Pause zum „luftholen“.

3.𝗧𝗿𝗶𝗻𝗸𝗲𝗻 𝗶𝘀𝘁 𝗶𝗺𝗺𝗲𝗿 𝘄𝗶𝗰𝗵𝘁𝗶𝗴! Habe immer ausreichend Wasser dabei, damit dein Hund seinen Durst stillen kann.

4.𝗘𝗿𝘀𝘁 𝗱𝗶𝗲 𝗙𝗼𝘁𝗼𝘀, 𝗱𝗮𝗻𝗻 𝗱𝗮𝘀 𝘁𝗼𝗯𝗲𝗻! Je mehr sich dein Hund bewegt, desto mehr hechelt er natürlich auch. Deshalb würde ich den großen Spaziergang erst nach dem Fotoshooting machen. 😉

Hundefotografie Tipps für den Sommer gegen Hechelfotos_zuckerundzimtdesign.com

Und wie so oft im klappt es einfach nicht immer so wie man will, gerade in der Hundefotografie. Aber ganz ehrlich, schlimm ist das nicht. 😉 Und das Foto von Rico und Marli ist doch trotzdem ganz süße oder?

Ich hoffe, meine Tipps haben euch etwas geholfen! Viel Spaß beim Pfotografieren!