Tipps Katzen & Hunde Fotografie – Indoor Fotoshooting mit Blumen

2018-11-07T10:52:40+00:00 07/11/2018|

Tipps Katzen und Hunde Fotografie Indoor Fotoshooting mit Blumen

Du möchtest gerne schöne Fotos von deiner Katze oder Hund, aber die sollen nicht „0815“ sein? Dann habe ich in diesem Blogbeitrag eine einfache und trotzdem wirkungsvolle Foto Set Idee in deiner Wohnung für dich und dein Tier. Dafür brauchst du nur einen Strauß Blumen, einen Fotoapparat und natürlich deine Katze. Mit einem Hund geht es natürlich aber auch 😉

Ganz wichtig: überfordere deine Katze/Hund nicht und habe Geduld. Fotografiere lieber nicht so lange und lege Pausen ein, dann klappt es auch mit den Fotos und keiner ist frustriert.

Deine Katze & Hund in Szene setzen mit blumigen Accessoires

Als weiteres Highlight (neben Othello) habe ich mich bei dieser Foto Idee für einen Tulpenstrauß entschieden. Die Idee dabei war, das Othello an den Blumen schnuppert und hinter ihnen hervorlugt und dabei in die Kamera schaut. Am besten eignet sich dafür ein Strauß Blumen, der nicht mit Gräsern verziert ist. Viele werden es kennen, die Katze kaut an den Gräsern herum und das sieht alles andere als schön aus.

Tipps Katzen und Hunde Fotografie Indoor Fotoshooting mit Blumen

Verschiedene Varianten sind möglich:

  • Hund/Katze hinter dem Blumenstrauß
  • Dein Tier lugt seitlich am Blumenstrauß vorbei
  • Hund/Katze schnuppert an einer Blüte
  • Der Blumenstrauß (wenn er groß genug ist) ist hinter der Katze/Hund und es entsteht dadurch ein bunter Hintergrund

So richtet deine Katze & Hund den Blick in die Kamera – nutze den Spieltrieb & Leckerlis

Um den Blick deiner Katze/Hund auf die Kamera zu lenken, kannst du das Lieblingsspielzeug oder ein Leckerli neben die Kamera halten und dir so ihren Spieltrieb oder Verfressenheit zu nutze machen. Oder verstecke ein Leckerli in der Blume. Dadurch „schnuppert“ deine Katze/Hund ganz automatisch an den Blüten und es kann ein schönes Bild entstehen.

Auch können lustige Geräusche den Blick zu dir lenken. Mach dich einfach mal ein bisschen zum Affen, dass bekommt Zuhause ja zum Glück keiner mit. 😊

Tipps Katzen und Hunde Fotografie Indoor Fotoshooting mit Blumen

Die Basics – Fotohintergrund & Licht

Bevor du jetzt aber anfängst drauf los zu knipsen, gibt es noch ein paar kleine Punkte auf die du achten solltest. In meinem Beitrag Indoor Fotoshooting mit Hund & Katze habe ich 10 Tipps für perfekte Innenaufnahmen zusammengefasst, aber hier nochmal die Basics auf einem Blick:

Beim Licht lautet das Motto: Viel hilft viel!

Ich habe bei diesem Set meine Fotoleuchten* und Aufsteckblitz* verwendet. Wer aber nicht über Hobbymäßiges Fotoequipment verfügt wie ich, sollte versuchen so gut wie möglich das Tageslicht und eventuell den Kamera Blitz zu verwenden.

Versuche das Set dann so aufzubauen, dass das Licht möglichst nicht nur von einer Seite kommt. Hast du z.B. auf der rechten Seite das Fenster, entstehen schnell auf der linken Seite deiner Katze dunkle Schatten. Also lieber das Licht frontal oder von beiden Seiten einfließen lassen.

Damit dein Tier und auch der Blumenstrauß schön zur Geltung kommen, empfehle ich dir einen möglichst neutralen und hellen Hintergrund. Ich habe mir meine Fototapete an der Wand zunutze gemacht und Othello mit dem Blumenstrauß auf dem Tisch davor positioniert.

Für wenig Geld bekommt man aber auch schon einfache Fotohintergründe oder ich könnt auch einfach ein großes Stück Pappe bemalen oder mit Folie/Tapetenresten bekleben. Es sollte nur groß genug sein um den gesamten Hintergrund des Fotos auszufüllen.

 

Und wie sieht es aus? Poste doch dein Blumenstrauß Bild auf meiner Facebook Seite als Gastbeitrag oder verwende bei Instagram den #tierischblumig und verlinke mich, dann schau ich mir eure Werke an! Ich bin gespannt wie du die Idee umsetzt!

 

 

 

 

 

 

 

Tipps Katzen und Hunde Fotografie Indoor Fotoshooting mit Blumen

Hinterlassen Sie einen Kommentar