Photoshop Videotraining -JUST YOU Purrpaws
Werbung: Purrpaws Fotografie

Bist du auch immer auf der Suche nach Tipps & Tricks, wie du deine Hundefotografie verbessern kannst? Da habe ich einen tollen Tipp für dich: Schau dir die Videotutorials zur Fotobearbeitung von Purrpaws an!

Mittlerweile besitze ich eine Photoshop** Lizenz und möchte natürlich auch dazu noch mehr lernen. Schon lange verfolge ich die schönen Hundbilder von Natalie Große und ihrem Instagram Account Purrpaws. Umso begeisterter war ich von ihrem Videotraining JUST YOU * rund um die Fotobearbeitung für die Hundefotografie! Die sind nämlich genau auf uns Hundebesitzer- und fotografen zu geschnitten, die mit Hilfe von Photoshop noch ein bisschen was dazu lernen möchten.

Über 10 zusätzliche kostenlose Tutorials auf dem Youtube Kanal von Purrpaws!

Außerdem findet man auf dem Purrpaws Youtube Kanal ergänzend noch sehr nützliche kostenlose Tutorials. Dort wird z.B. gezeigt, wie man überhaupt ausmaskiert oder die selektive Farbkorrektur bei Photoshop verwenden kann u.v.m.. Die Videos sind auch super um einen Eindruck von den Natalies Videokursen zu bekommen. Denn natürlich ist ein kleine Investition die man tätigen muss, weshalb ich es immer gut finde, wenn man über kostenlose Videos einen Eindruck über die Qualität erhält. Ich kann nur sagen, einmal damit angefangen, will man immer mehr dazu lernen!

Mit 9 Videoanleitungen von Purrpaws zu den perfekten Hundefotos!

In dem Videotraining JUST YOU* von Purrpaws werden alle Grundkenntnisse abgedeckt, die man für schöne Hundefotos braucht. 5 davon durfte ich testen und berichte dir hier noch ein bisschen mehr zu den einzelnen Themen, damit du einen kleinen Eindruck bekommst, was dich in den Videos erwartet.

Das praktische ist, dass man sich die Themen heraussuchen kann, zu denen man gerne noch etwas dazu lernen möchte. Ich habe mir jetzt zusätzlich noch die Kurse „Schärfen“ und „Unscharfer Hintergrund“ gekauft. Sobald ich das Training absolviert habe, gebe ich euch natürlich auch dazu noch ein kurzes Feedback.

 

Doge & Burn

Ich muss gestehen, ich konnte mit dem Begriff Doge & Burn erstmal gar nichts anfangen. 😉 Man kann wohl sagen, dass man die hellen und dunklen Konturen mehr betont. Durch den erhöhten Kontrast bekommt man mehr tiefe und das Gefühl „den Hund kann man anfassen“.

Man kann damit z.B. prima die Fellstruktur herausarbeiten, wodurch das Fell „mehr glänzt“. Allerdings muss man auch aufpassen, dass die Mimik nicht zu sehr beeinflusst wird, aber auf all die Details wird man im Video auch noch einmal hingewiesen.

Augen bearbeiten

In diesem Video dreht sich alles um den Mittelpunkt des Fotos: die Augen. Man lernt wie man die Augen mehr hervorhebt. Mit kleinen Effekten kann man so eine große Wirkung erzielen!

Es wird ausführlich erklärt wie mit verschiedenen Methoden die Lichtreflektionen besser herausgearbeitet werden kann. Je nachdem ob das Licht frontal oder von oben kommt, kann das große Unterschiede machen. Außerdem lernen wir wie man die Außenpartie bearbeitet, damit das Auge noch mehr strahlt.

Lichtschein einarbeiten

Mit einem Lichtschein kann man einen tollen Effekt bei den Bildern erzielen. In 3 Varianten lernen wir in diesem Video wie man ein Licht einbaut, so dass es noch natürlich wirkt. Dies ist z.B. punktuell möglich oder mit dem sogenannten „Glow Effekt“ im Boquet.

 

Verlaufsumsetzung

Mit einem Verlauf kann man dem Bild einen ganz neuen Farblook geben und seinen Bildern eine persönliche Note verpassen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und man kann sich voll ausleben. Wenn man es etwas dezenter mag, kann man natürlich auch dadurch einfach den Kontrast etwas erhöhen wodurch das Bild mehr Plastizität erhält.

 

Vignette

Ich finde den Effekt durch eine Vignette einfach toll! Egal ob Farbig oder als Schatten, es gibt vielen Bildern den letzten Schliff. Nathalie zeigt mit uns 3 Möglichkeiten, wie man eine Vignette einarbeitet: über einen Verlauf, den Radial Filter oder mittels Belichtung und Versatz.

Auch kann eine Vignette helfen nicht so deckende Bereiche bei z.B. Blumen oder Bildern abzudecken und so unschöne Lücken im Bild zu schließen.

 

Wie gefallen dir meine Vorher/Nachher Fotos, die ich unter Natalies Anleitung bearbeitet habe? Ich denke ein Bild sagt mehr als 1000 Worte! 😊 Mit Hilfe des Videotrainings JUST YOU * konnte ich meine Photoshop Kenntnisse um einiges verbessern, da dieses gezielt für Hundebesitzer entworfen wurde. Obwohl ich vorher schon einen allgemeinen 1-wöchigen Photoshop Kurs besucht hatte, habe ich in diesen Videos gelernt, welche Werkzeuge ich bei der Hundefotografie verwende und wie ich diese gezielt einsetze. Wer also auch an den Anfängern der Bildbearbeitung mit Photoshop steht, ist mit den Videos von Purrpaws bestens beraten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Photoshop Videotraining -JUST YOU Purrpaws

 

*Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
** Affiliate Link – wenn du über diesen Link das Produkt kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich!